Neuigkeiten: Von Birmingham nach Karlsruhe!

Das zweite Trimester endete offiziell am vergangenen Freitag und es gibt viel zu berichten; allen voran über meine berufliche Zukunft.

In den vergangenen Wochen hatte die Bewerbung auf die Kantorenstelle an der wunderschönen Christuskirche Karlsruhe oberste Priorität – wie ich heute hier fröhlich verkünden darf, es hat sich gelohnt!

Zum 1. September werde ich Kantor in Karlsruhe und mich neben der exzellenten Klais-Orgel besonders um die herausragende Chorarbeit an der Christuskirche kümmern – Oratorienchor, Kammerchor und Mädchenkonzertchor von Cantus Juvenum gehören zu meinen Aufgaben. Auf diese neuen Herausforderungen freue ich mich sehr.

Für das Antrittskonzert am 11. November habe ich bereits große Pläne und bringe wunderbare Musik von Jonathan Dove aus England mit. Wie wir vergangene Woche vom  Peters-Verlag erfahren haben werden wir mit dem Oratorium „There was a Child“ die deutsche Erstaufführung begehen. Diesen Termin gleich im Kalender vermerken:

Sonntag, 11. November 2018,  18.00 Uhr | Christuskirche Karlsruhe

Deutsche Erstaufführung

Jonathan Dove (*1959)

There was a Child

Oratorium für Solisten, Chor, Kinderchor und Orchester (2009)

Sarah Wegener, Sopran | Daniel Schreiber, Tenor

Nachwuchs- und Konzertchor Mädchen, Cantus Juvenum

Kammerchor der Christuskirche | Oratorienchor Karlsruhe an der Christuskirche

Kammerphilharmonie Karlsruhe

Peter Gortner, Leitung

 

Wer in der Nähe wohnt sei auch herzlich zum Mitsingen im Oratorienchor eingeladen. Zwei „Offene Proben“ für Neueinsteiger am Mittwoch, 4. und 11. Juli bieten den perfekten Neueinstieg in ein spannendes Projekt mit fantastischer Musik.

 

img_2461

 


Parallel zur Bewerbung liefen die Vorbereitungen für meine Abschlussprüfung Dirigieren auf Hochtouren und mündeten in ein sehr bewegendes Konzert am vergangenen Donnerstag, 22. März in der Elgar Concert Hall.

Die 40 Sänger „unseres“ Kammerchores University Camerata haben jeweils 3 mal 30 Minuten a capella Chormusik zum Besten gegeben und großartiges geleistet – Vielen Dank dafür! David, Augustina und ich sind sichtlich erleichtert.

Mein Konzertprogramm bestand aus:

Johannes Brahms – Warum ist das Licht gegeben (1. Satz)

Eriks Esenvalds – Stars

György Orbán – Daemon irrepit callidus

Heinrich Lang – Der Friede Gottes

Thomas Tallis – When David heard

Herbert Howells – Requiem aeternam (5. Satz)

Johannes Brahms – Warum ist das Licht gegeben (4. Satz, Choral)

2 Kommentare zu „Neuigkeiten: Von Birmingham nach Karlsruhe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s